Der Fackelträger - Film Stadt Berlin 7

Der Ost-West-Konflikt im Justizsystem der 1950er Jahre DVD

12,99 € Inkl. 19 % MwSt., zzgl. VersandKostenloser Versand ab 40 € Bestellwert
Auf Lager
2 - 3 Tage Lieferzeit
12.99
Beschreibung

"Der Fackelträger" wurde von den DDR-Filmbehörden zwei Jahre lang zurückgehalten und später nur ausserhalb von Berlin gezeigt.


Film Stadt Berlin ist eine DVD-Reihe, die die DEFA-Stiftung zusammen mit ICESTORM vorstellt. Sie präsentiert sowohl Spiel- als auch Dokumentarfilme aus den DEFA- und bundesdeutschen Studios, denen Berlin als Kulisse diente. Die Reihe umfasst bekannte und digital restaurierte, aber auch zu Unrecht vergessene Berlin-Filme. Dafür gräbt die DEFA-Stiftung tief in ihren Archiven, die noch zahllose Schätze parat halten.

Inhalt:

Der West-Berliner Oberstaatsanwalt Eitel-Friedrich Sänger hofft auf eine Berufung an den Bundesgerichtshof. Es fehlt ihm nur noch ein Aufsehen erregender Fall. Diesen wittert er, als sein Hausmeister Kabischke volltrunken in der S-Bahn randaliert und von der Ost-Berliner Transportpolizei festgenommen wird, um seinen Rausch auszuschlafen. Sänger klagt Johannes Müller, der den Hausmeister der Polizei übergeben hatte, der Entführung des westdeutschen Bürgers an.
Sänger plant einen Sensationsprozess gegen Müller, erleidet aber eine Niederlage. Den Posten beim Bundesgerichtshof bekommt er trotzdem ‒ immerhin hat er Gesinnung bewiesen.


Hinter dem Drehbuchautor Friedrich Karl Hartmann verbarg sich der Berliner Rechtsanwalt Friedrich Karl Kaul. Er schrieb Kriminalgeschichten, Romane, Hör- und Fernsehspiele und war durch die Fernsehsendung Fragen Sie Professor Kaul bekannt.

Regie Johannes Knittel
Kamera Günther Eisinger
Darsteller Hermann Kiessner, Loni Michelis, Friedrich Gnass, Harry Hindemith, Horst Kube, Ruth-Maria Kubitschek, Georg Thies, Margret Homeyer, Norbert Christian, Charlotte Brummerhoff
Musik Gottfried Madjera
Schnitt Johanna Rosinski, Wally Gurschke
Spezifikationen
Artikelnummer 19144
Lieferzeit 2 - 3 Tage Lieferzeit
EAN 4028951 19144 4
Bonus »KgU – Kampfgruppe der Unmenschlichkeit« (DEFA-Studio für Dokumentarfilme 1955, Regie: Joachim Hadaschik), »Der Fall Dora Berger« (DEFA-Studio für Dokumentarfilme 1957, Regie: Heinz Fischer), 8-seitiges Booklet mit Hintergrundinformationen
Veröffentlichung 06.09.2017
Produktionsjahr 1955
Regionalcode 0
Farbmodus Schwarz/Weiß
FSK Ab 6 Jahren
Laufzeit ca. 79  Min.
Videostandard PAL
Produktionsland DDR
Sprache Deutsch
Untertitel Keine
Material DVD
Verpackungsart 1 DVD in Softbox
Tonformat Dolby Digital 2.0
Bildformat 4:3
Haben Sie eine Frage? Rufen Sie uns an: 030 - 99 19 46 76
Sicher einkaufen mit der Trusted Shop Garantie
Kostenloser Versand ab 40 € Bestellwert * innerhalb Deutschlands unsere Versandkosten