Geschichten jener Nacht - Film Stadt Berlin 5*

Mauerbau 1961 - Episodenfilm in vier Teilen DVD

12,99 € Inkl. 19 % MwSt., zzgl. VersandKostenloser Versand ab 40 € Bestellwert
Auf Lager
2 - 3 Tage Lieferzeit
12.99
Beschreibung

Film Stadt Berlin ist eine DVD-Reihe, die die DEFA-Stiftung zusammen mit ICESTORM vorstellt. Sie präsentiert sowohl Spiel- als auch Dokumentarfilme aus den DEFA- und bundesdeutschen Studios, denen Berlin als Kulisse diente. Die Reihe umfasst bekannte und digital restaurierte, aber auch zu Unrecht vergessene Berlin-Filme. Dafür gräbt die DEFA-Stiftung tief in ihren Archiven, die noch zahllose Schätze parat halten.


Jenny Gröllmann, Ulrich Thein, Erwin Geschonneck und Jaecki Schwarz in "Geschichten jener Nacht"


Vier Geschichten erzählen – nachdenklich, emotional und mit einem Schuss Komik – von Menschen in Entscheidungssituationen, mit denen sie während des Mauerbaus in Berlin in der Nacht vom 12. auf den 13. August 1961 konfrontiert sind.


Der 1967 entstandene Episodenfilm ist der Versuch, fernab der großen Politik die Schließung der innerdeutschen Grenze durch die Schilderung individueller Schicksale zu rechtfertigen. Gleichzeitig wollte die DEFA mit dem Werk talentierte Regisseure und Schauspieler rehabilitieren, die im Rahmen des 11. Plenums des ZK der SED in Ungnade gefallen waren.



Teil 1: Phönix
Kampfgruppenkommandeur Karl mobilisiert seine Männer zur Sicherung und Schließung der Grenze in Berlin. Doch einer von ihnen feiert gerade seine Hochzeit.

Teil 2: Die Prüfung
Die Abiturientin Jutta muss sich entscheiden. Folgt sie ihren republikflüchtigen Eltern in den Westen oder bleibt sie mit ihrem kommunistischen Freund in der DDR?

Teil 3: Materna
Der Maurer Materna wollte eigentlich nie wieder ein Gewehr in die Hand nehmen, doch jetzt patrouilliert auch er bewaffnet an der Grenze.

Teil 4: Der große und der kleine Willi
Der kleine Willi will in letzter Minute in den Westen fliehen und wird vom großen Willi aufgegriffen. Die Schicksalsnacht ändert seine Einstellung.


Regie Ulrich Thein, Gerhard Klein, Frank Vogel, Karl-Heinz Carpentier
Kamera Claus Neumann, Peter Krause, Hans-Jürgen Sasse, Hartwig Strobel
Darsteller Hans Hardt-Hardtloff, Peter Sindermann, Peter Reusse, Gerry Wolff, Raimund Schelcher, Jenny Gröllmann, Dieter Mann, Inge Keller, Horst Schulze, Eberhard Esche, Angelika Waller, Jaecki Schwarz, Erwin Geschonneck
Musik Wilhelm Neef, Günter Hauk, Wolfgang Pietsch, Georg Katzer
Schnitt Lotti Mehnert, Evelyn Carow, Brigitte Krex, Susanne Carpentier
Spezifikationen
Artikelnummer 19142
Lieferzeit 2 - 3 Tage Lieferzeit
EAN 4028951 19142 0
Bonus Dokumentarfilm »Deutschland – Endstation Ost« (DEFA-Studio für Dokumentarfilme 1964, ca. 85 Minuten, Regie: Frans Buyens) / 8-seitiges Booklet
Veröffentlichung 06.09.2017
Produktionsjahr 1967
Regionalcode 0
Farbmodus Schwarz/Weiß
FSK Ab 6 Jahren
Laufzeit ca. 104  Min.
Videostandard PAL
Produktionsland DDR
Sprache Deutsch
Untertitel Keine
Material DVD
Verpackungsart 1 DVD in Softbox
Tonformat Dolby Digital 2.0
Bildformat 4:3
Haben Sie eine Frage? Rufen Sie uns an: 030 - 99 19 46 76
Sicher einkaufen mit der Trusted Shop Garantie
Kostenloser Versand ab 40 € Bestellwert * innerhalb Deutschlands unsere Versandkosten