DDR - Krimis 1 DVD

Regulärer Preis: 19,99 €

Special Price 9,99 €

Inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Derzeit nicht auf Lager

Lassen Sie sich informieren, sobald das Produkt verfügbar ist

Informieren
9.99
Beschreibung

Sehenswerter Querschnitt durch die DEFA-Kriminalfilmgeschichte von 1947 bis 1988


Mord + Schmuggel + Sabotage in "DDR Lrimi 1" auf 3 DVDs


"Razzia" Der erste DEFA-Kriminalfilm! Der Schwarzmarkt im Nachkriegs-Berlin blüht und vereinnahmt laut Kriminalkommissar Naumann einen großen Teil der Lebensmittelproduktion. Er greift hart durch und beschlagnahmt bei einer Großrazzia unterschiedlichste Waren. Eine erste Spur zum Kabarett »Alibaba« verläuft sich, da es eine undichte Stelle im Kommissariat zu geben scheint. Unruhig ermittelt Naumann nach Feierabend auf eigene Faust, was ihm zum Verhängnis werden soll. Nach großem Entsetzten im Präsidium, setzt Naumanns Nachfolger Karl Lorenz die Untersuchungen fort. Die Lage wird heikel: Womit verdient Naumanns Sohn sein Geld? Und wo ist die undichte Stelle in den eigenen Reihen?


"Treffpunkt Aimée" Schmuggel von Ost nach West! Während die Volkspolizei verzweifelt nach einer undichten Stelle sucht, ändert sich bei dem Kunststofffabrikationsbetrieb Münz & Co plötzlich die Auftragslage. Mit Tricks und gefälschten Lieferscheinen, wird kontinuierlich kostbares PVC-Pulver verschoben, doch offiziell fehlt nichts und in den Büchern stimmt alles. Scharfsinnig und gewissenhaft ermittelt der sympathische Polizeirat Schubert und kommt der Schieberbande schließlich durch einen Zufall auf die Schliche. Auch seine Tochter Ursula wird auf den Schieberring aufmerksam, da sie sich einen Produktionsrechenfehler nicht erklären kann. Wie soll es möglich sein, mehr Gips ins Ausland zu exportieren, als produziert wird? Die Lösung des Falls scheint klar, als plötzlich ein hinterhältiger Anschlag verübt wird. Kurt Schubert verunglückt schwer bei einem fingierten Verkehrsunfall. Wird man die Schieberbande trotzdem dingfest machen können? Und: Wird Ursula sich ihres Wissens rechtzeitig bewusst werden? Ein spannender Krimi nach einem authentischen Fall! Gedreht wurde an bekannten Schauplätzen im Berlin der 50er Jahre.


"Schwarzer Samt" Frei nach den Motiven des Kriminalromans »Der scharlachrote Domino« von Fred Unger Der Staatssicherheitsdienst kommt einer gegen die DDR gerichteten Aktion auf die Schliche. Nun soll Sicherheitsbeamter Alexander Berg diese Spur verfolgen. Anfangs scheint es sich um eine harmlose Autoschieberei zu handeln, doch erfährt Berg gewissermaßen als Fotograf getarnter Kurier bald mehr. Kann er mit seiner Klugheit, Ausdauer und seinem Mut einen Sabotageakt verhindern?


"Leichensache Zernik" Ein Serienmörder im geteilten Berlin Berlin 1948 – Bei der Kriminalpolizei tritt der ehemalige Maschinenwärter Horst Kramm grade seinen neuen Dienst an und soll als ersten Fall eine Prostituierte wegen Diebstahls verhaften. Durch seinen sicheren Spürsinn und unkonventionelle Methoden, entdeckt der Kriminalanwärter aber eine andere heiße Spur. Ein Serientäter treibt in der Vier-Sektoren-Stadt sein Unwesen. Zwei Frauenleichen, bis zur Unkenntlichkeit durch Säure verätzt, hat man bereits gefunden. Im »demokratischen Sektor« scheinen die Kriminalisten das Tatmotiv ermittelt zu haben. Sie müssen ihre Untersuchungen jedoch wegen der Bildung eines eigenen Polizeipräsidiums für die drei Westsektoren unterbrechen. Zwei weitere Morde können nicht verhindert werden. Kann der Frauenmörder in dieser politisch grotesken Situation gefasst werden?


"Für Mord kein Beweis" Nach Motiven des Romans »Der Mann, der über den Hügel steigt« von Rudolf Bartsch Die Leiche einer unbekannten jungen Frau wird am Langen See entdeckt. Es handelt sich um die zuvor von ihrem Mann als vermisst gemeldete Steffi Zinn. Hauptmann Lohm wird mit den Untersuchungen beauftragt, doch kann er keine Beweise für einen Mord finden. Auf der Beerdigung taucht plötzlich ein Unbekannter auf, der kurz darauf auch tot aufgefunden wird. Es sieht nach Selbstmord aus, doch beginnt erst hier das unheimliche Duell mit einem Täter, dessen Motive bereits drei Jahrzehnte zurückliegen.


"Die Beteiligten" Eine in den 60er Jahren von der Zensur verhinderte Geschichte wird erst über 20 Jahre später als Kriminalfilm inszeniert. Im Frühjahr 1964 wird in einer Kleinstadt an der Elbe die Leiche der jungen Christa Gellert aus dem Wasser gefischt. Soll es wirklich nur ein Unfall beim Weidenkätzchen pflücken mit Stadtrat Stegmeier und dessen Mitarbeiterin Anna Sell gewesen sein? Die Beteiligten machen diese Aussage, doch kommen auch andere Gerüchte auf. Kriminalist Hans Gregor stößt bei seinen Befragungen nur auf Andeutungen. Nun wird intensiv ermittelt und es kommt zur Aufdeckung eines Mordes.

Regie Werner Klingler, Horst Reinecke, Heinz Thiel, Helmut Nitzschke, Konrad Petzold, Horst E. Brandt
Kamera Friedl Behn-Grund, Erwin Anders, Horst E. Brandt, Claus Neumann, Siegfried Hönicke, Peter Badel
Darsteller Paul Bildt, Renate Küster, Fred Delmare, Alexander Lang, Winfried Glatzeder, Manfred Gorr, Wolfgang Kieling, Günther Simon, Peter Bause, Gunter Schoß, Kurt Böwe
Drehbuch Helmut Nitzschke, Konrad Petzold, Wolfgang Kohlhaase, Gerhard Bengsch, Fred Unger, Gerhard Neumann
Musik Werner Eisbrenner, Hans Hendrik Wehding, Helmut Nier, Hans-Dieter Hosallah, Karl-Ernst Sasse, Rainer Böhm
Schnitt Fritz Stapenhorst, Christa Wernicke, Anneliese Hinze-Sokolova, Evelyn Carow, Thea Richter, Rosemarie Drinkorn
Spezifikationen
Artikelnummer 19764
Lieferzeit 2-3 Tage Lieferzeit
EAN 4028951197644
Veröffentlichung 25.11.2009
Produktionsjahr 1947-1988
Regionalcode 0
Farbmodus Farbe und Schwarz/Weiß
FSK Ab 12 Jahren
Laufzeit 530  Min.
Videostandard PAL
Produktionsland DDR
Sprache Deutsch
Untertitel Keine
Material DVD
Verpackungsart 3er DigiPack im Schuber
Tonformat Dolby Digital 2.0
Bildformat 4:3/16:9
Haben Sie eine Frage? Rufen Sie uns an: 030 - 99 19 46 76
Sicher einkaufen mit der Trusted Shop Garantie
Kostenloser Versand ab 40 € Bestellwert * innerhalb Deutschlands unsere Versandkosten